In Kürze Verfügbarkeit Port Community System rund um die Uhr einsehbar

Am 23 Juli 2020 führt Portbase eine extra Statuswebsite ein. Auf status.portbase.com kann jeder rund um die Uhr die aktuelle Verfügbarkeit des Port Community Systems (PCS) und aller PCS-Dienste überprüfen. Zugleich verbessert Portbase den Informationsfluss, wenn tatsächlich eine Störung auftritt. PCS-Nutzer und andere Beteiligte können diesbezügliche Meldungen sowohl per E-Mail als auch – neu – per SMS, RSS-Feed oder Webhook erhalten. Portbase hat sich zum Ziel gesetzt, die Community zu jedem Zeitpunkt optimal zu informieren. 

Eine der wichtigsten Verbesserungsmöglichkeiten, die sich aus der jüngsten Kundenzufriedenheitsumfrage von Portbase ergab, betrifft den Informationsfluss bei Störungen im PCS. Die Verfügbarkeit der Dienste ist mit 99,95% zwar hoch, doch jede Störung ist eine zu viel. Portbase ist sich darüber im Klaren, dass PCS-Nutzer und andere Beteiligte in einem solchen Moment sofort informiert werden möchten. Zugleich können die Schwierigkeiten bei der Übermittlung der digitalen Meldungen eine Ursache haben, die nichts mit dem PCS zu hat. So könnte es Probleme bei einem Provider geben oder bei den Systemen von anderen Gliedern der Logistikkette.  

Jederzeit Echtzeit-Einblick  

Portbase möchte für seine Kunden und andere Beteiligte vollkommen offen und transparent sein. Mit der Einführung einer zentralen Statuswebsite macht die Organisation einen weiteren Schritt in diese Richtung. Die Website zeigt für jeden Portbase-Dienst in Echtzeit den aktuellen Status. Außerdem wird auf der Website über geplante Wartungsarbeiten informiert. So hat jeder rund um die Uhr Zugang zu den aktuellen Informationen über die Verfügbarkeit des PCS. 

Neben E-Mail auch Updates über andere Kanäle 

Bei geplanten Wartungsarbeiten oder einer Störung informiert Portbase die PCS-Nutzer und andere Beteiligte schon immer proaktiv per E-Mail. Dies wird jetzt noch verbessert: 

  • Anstatt bei einer Störung alle 45 Minuten automatisch ein Update zu versenden, wird Portbase dies nur noch machen, wenn sich der Status ändert. Man erhält somit keine unnötigen E-Mails mehr. 
  • Es wird möglich sein, eine Störungsmeldung nicht nur per E-Mail, sondern auch über andere Kanäle zu empfangen. Möglich ist dies per SMS, RSS-Feed oder einen Webhook (die Informationen der Statuswebsite können so direkt in der eigenen Systemumgebung angezeigt werden). Jeder kann seine eigenen Präferenzen einstellen. 

Wer zurzeit noch keine Störungsmeldungen erhält, kann sich unkompliziert dafür eintragen. Dabei gibt man auch an, über welche Dienste man informiert werden möchte. Außerdem kann zwischen den verschiedenen Benachrichtigungskanälen gewählt werden. Das vollständige Kommunikationsprotokoll im Fall einer Nichtverfügbarkeit des PCS finden Sie hier. 

Zukunft 

Portbase kennt den häufig geäußerten Kundenwunsch nach einer zentralen Quelle, in der man die Verfügbarkeit aller mit dem PCS verknüpften Systeme (Zollbehörde, Containerterminals etc.) sehen kann. Die neue Statuswebsite ist die Basis, auf der aufbauend weitere Schritte dorthin unternommen werden können. 

Weitere Informationen 

Haben Sie noch Fragen? Schauen Sie auf unsere Support-Seite oder rufen Sie unseren Service Desk an. Sie erreichen ihn unter 0031 88-625 25 25 oder servicedesk@portbase.com 

Heeft u vragen over de services of het Port Community System? Neem dan contact op met de Service Desk.

Senden Sie eine E-Mail an Service Desk