31 Notification Export Documentation

Brexit-Dienst

Alle Exportzolldokument unkompliziert bei Deepsea-, Shortsea- und Fährterminals voranmelden. Notification Export Documentation ist ein wesentlicher Bestandteil der niederländischen Kettenlösung, um auch nach dem Brexit Ladung schnell aus und nach Großbritannien transportieren zu können.

Vorteile

  • Über eine einzige Anlaufstelle alle Exportzolldokumente an Deepsea-, Shortsea- und Fährterminals übermitteln.
  • Automatische Abmeldung von ECS- und NCTS-Dokumenten (bei Terminals mit Genehmigung Zulässiger Adressat)
  • Papierloser Transport und Anlieferung bei Terminals: Sowohl für Ladung innerhalb der Niederlande als auch aus Deutschland (ECS-Ladung).
  • Schnelle und korrekte Terminalabfertigung.
  • Ihre Sendungen in Echtzeit verfolgen: von der Ankunft am Terminal bis zum Auslaufen.
  • Zügige und korrekte Abfertigung von Ausfuhranmeldungen, keine Probleme mit USt-Nachforderungen hinterher (ECS-Ladung).
  • Alternativer Nachweis der Ausfuhr (ECS-Ladung).

Fünf Basisdaten reichen aus

Für die Voranmeldung von Zolldokumenten bei Terminals über Notification Export Documentation reichen fünf Basisdaten aus:
1. Buchungsnummer/Ablieferungsreferenz
2. Transport-ID (Container, Auflieger etc.)
3. MRN (Movement Reference Number)
4. Dokumentart
5. Bruttogewicht

Dienst bereit für den Brexit

Für Bestandskunden wurde die Internetversion von Notification Export Documentation für den Brexit angepasst. Sowohl bei Containerterminals (Deepsea und Shortsea) als auch bei Fährterminals können Sie unkompliziert Exportdokumente voranmelden.

Bei Bestandskunden, die über eine Systemverbindung arbeiten, ist in dem Dienst eine kleine Änderung nötig. Nehmen Sie so schnell wie möglich Kontakt zu Ihrem Softwarelieferanten auf. Er verfügt bereits über die Berichtspezifikationen. Wenn Sie die Software selbst bauen, finden Sie die Nachrichtenspezifikationen auf unserer Website.

Verpflichtete Voranmeldung über Portbase

Nach dem Brexit ist die Voranmeldung von Zolldokumenten über Notification Export Documentation bei allen Fährterminals Pflicht. Dies gilt auch für die Mehrzahl der Shortsea-Terminals. Dieser Dienst ist bei den meisten Deepsea-Containerterminals bereits seit längerer Zeit in Gebrauch. Diese Tabelle bietet eine Übersicht der teilnehmenden Terminals und der Dokumenttypen, die Sie hier anmelden können.

Treffen Sie mit Ihren Kettenpartnern feste Vereinbarungen, wer die Voranmeldung übernimmt!

Ohne Voranmeldung bekommt der Fuhrunternehmer keinen Zugang zum Terminal und die Ladung kann nicht transportiert werden. Fuhrunternehmer aufgepasst: Auch Sie können sich für den Dienst Notification Export Documentation anmelden. Dann können Sie als zusätzlichen Service für Ihre Kunden (im Notfall) die Voranmeldung der Exportdokumente übernehmen. Bei Sammelgut- und Fährverkehr übernimmt sowieso meistens der Fuhrunternehmer die Voranmeldung der Exportdokumente.

Dienst anfordern

Füllen Sie das Antragsformular aus und melden Sie sich direkt für die Teilnahme an. Sie bekommen dann auch automatisch Zugang zu Track & Trace Export. Dieser zusätzliche Dienst bietet Ihnen rund um die Uhr Einblick in Ihre Exportsendungen. Fuhrunternehmer aufgepasst: Von Ihnen wird verlangt, dass Sie in Track & Trace Export kontrollieren, ob die Exportdokumente vorangemeldet sind, bevor Sie zum Terminal aufbrechen. Ohne korrekt vorangemeldete Zolldokumente bekommen Sie keinen Zugang zum Terminal.

Anschlusskosten

Die Anschlusskosten für Notification Export Documentation betragen einmalig €249,50(zzgl. MwSt.).

Get Ready for Brexit

In enger Zusammenarbeit mit den Fährgesellschaften, den niederländischen Zollbehörden, Interessengruppen, der Hafenbehörde Rotterdam und der Hafenbehörde Amsterdam entwickelt Portbase eine kettenweite Lösung für die Zollverpflichtungen, die nach dem Brexit in den niederländischen Häfen gelten. Jedes Glied in der Logistikkette hat in dieser Lösung eine eigene Aufgabe. Alle Informationen sind der Ladung voraus. Dadurch ist eine intelligente Aufsicht durch die Zollbehörde möglich, mit minimalem Eingriff in den Logistikprozess. So können Ladungen auch nach dem Brexit immer schnell über die niederländischen Häfen transportiert werden. Weitere Informationen finden Sie auf www.getreadyforbrexit.eu und im Get Ready for Brexit Handbuch.

Fragen zu diesem Service? Fragen sind willkommen!

Senden Sie eine E-Mail an Afdeling Sales